Webshop Pakete packen

WEBSHOPS MIT LIEBMONTAG

ONLINESHOP ERSTELLEN WÄHREND CORONA-KRISE?

E-Commerce in Krisenzeiten: Chance oder Risiko

Kann ein Onlineshop die Chance sein, Verluste während Ausgangssperren und Qurantäne-Maßnahmen auszugleichen? Eventuell sogar eine zukunftsträchtige Investiiton in die Zukunft sein? Vor- und Nachteile des E-Commerce (nicht nur) in Zeiten von Qurantäne und Ausgehsperre...

In den letzten Tagen ging es in den Medien rund: Covid-19  ist in aller Munde und damit auch die entsprechenden Konsequenzen... Schon seit Anfang  März gibt es in Deutschland die ersten Aufrufe zuhause zu bleiben und möglichst wenig auszugehen. Die Folge für die Wirtschaft war und ist verheerend: Wo in riesigen Supermärkten Klopapier und Pasta gehamstert wird, haben kleine Shops das nachsehen. Wer denkt in solchen Zeiten daran, dass all' die wunderbaren "urbanen" Vorteile wie Kultur, inhabergeführte Lädchen und Gastronomie nur schwer überleben können,  wenn sie wochenlange Umsatzeinbußen haben.

Corona-Krise: Existenz in Gefahr bei lokalen Unternehmen

Als Mitte März verkündet wurde, dass es starke Restriktionen im Alltag geben wird, das Restaurants nur noch eingeschränkt öffnen dürfen und viele nicht "relevanten" Läden geschlossen bleiben sollen. Eine riesige Katastrophe für kleinere Unternehmen, die keine großen finanziellen Puffer haben und sicher nicht damit gerechnet haben, im laufenden Betrieb plötzlich schließen zu müssen.

Boom bei Lieferdiensten wie Amazon oder Rewe

Die Gewinner sind natürlich die Großen: Amazon und auch der Rewe Lieferdienst sind komplett ausgebucht und ausverkauft. Onlinehändler können jetzt unter Umständen als die absoluten Gewinner aus der Krise herausgehen. Schön für diese riesigen Konzerne - aber wie kann die wirtschaftliche Existenz der kleinen Unternehmer ebenfalls gestärkt aus der aktuellen Zeit hervorgehen?

"Die Lösung scheint auf der Hand zu liegen: Leute, erstellt im nu einen Onlineshop. Nutzt am Besten die "flatten the curve" Qurantäne dazu im Home-Office mal fix einen Webshop zu erstellen. Die Kunden werden euch die Bude einrennen und ihr werdet keine Sorgen mehr haben..."

Kann Onlinehandel die Lösung sein?

Leider ist es nicht ganz so einfach... Der Grund weshalb Lieferdienste aktuell so viel zu tun haben liegt zwar klar auf der Hand: Weil sie Dinge liefern, die Menschen aktuell brauchen oder meinen zu brauchen. Allerdings ist eben dieser Schlüssel zum Erfolg auch ein großer Haken... Nicht jedes Konzept & Angebot eignet sich als Lieferdienst oder Webshop. Nicht jeder Betrieb kann so einfach ausliefern. Und am wichtigsten: Wird das Angebot überhaupt aktuell benötigt?

Wer kann jetzt durch E-Commerce profitieren?

Was ist dein Angebot?

Beliebt sind aktuell Lebensmittel und Dinge des täglichen Gebrauchs oder solche, die eine Heim-Quarantäne angenehmer machen...

Hast du Zeit, dich um einen Onlineshop zu kümmern?

Hast du Platz für die Abwicklung (Packtisch etc)?

Unterschätze nicht den Aufwand eines Onlineshops oder Lieferdienstes. Du brauchst Manpower und/oder genügend Zeit.

Kannst du einen Webshop erstellen?

Möchtest du den Mehr-Aufwand wagen?

Ein eigener Webshop ist nicht in ein paar Stunden erstellt.. Es müssen bürokratische und rechtliche Hürden genommen werden. Bist du bereit dafür?

Etsy oder Amazon Handmade als Lösung?

Möchtest du nicht das Wagnis eines eigenen Onlineshops eingehen, wäre eine Präsenz auf einem der digitalen Marktplätze wie zB. etsy oder Amazon (Handmade) vielleicht etwas für dich. Hier kannst du ohne Risiko und ohne hohe Kosten deine Produkte anbieten. Aber auch hier sollte die "Macht" der richtigen Produktfotos und Produktbeschreibungen nicht außer Acht gelassen werden. Du kannst das beste Angebot haben, wenn du es nicht nach außen zeigst und kommunizierst, wird es niemand finden. Und auch bei Marktplätzen wie etsy oder Amazon brauchst du professionelle Rechtstexte und solltest alle rechtlichen, gesetzlichen und bürokratischen Punkte vorher klären. Denn es bringt auch nichts, wenn man alles übereilt, um noch rechtzeitig von aktuellen Lage  online zu profitieren und am Ende eine teure Abmahnung auf dem Tisch hat.

Mehr über Online Marktplätze wie Amazon Handmade oder etsy in Krisenzeiten findest du in diesem Artikel.

Wie schnell kann ich online durchstarten?

Je nachdem, ob du einen eigenen Webshop erstellen möchtest oder es erstmal mit einer Präsenz auf einem digitalen Marktplatz versuchen magst, kann die Erstellung zwischen wenigen Tagen und einigen Wochen liegen. Die 14 Tage der Corona Quarantäne könntest du als guten Richtwert nehmen: Wenn du es schaffst mit einem Team von ca. 3 Fachleuten jeden Tag um die 8 Stunden am Projekt Onlineshop zu arbeiten, könnte das Ergebnis schon richtig gut werden.

Was benötige ich für einen Onlineshop?

Konzept

Webshop- System (zB. Jimdo, Gambio oder Wix)

Webshop Texte

Kategoriebeschreibungen

Artikelbeschreibungen

Produktfotos

Rechtstexte

uvm...

Für einen erfolgreichen Webshop hängen alle Punkte dieser Liste unmittelbar zusammen. Ein gutes Foto deines Produkts ist genauso wichtig, wie eine gute textliche Beschreibung. Und genau hier wird es knifflig: Google hat besondere Vorlieben, die berücksichtigt werden wollen - wenn die Chance bestehen soll schnell unter den ersten Suchergebnissen zu landen. Aber auch alle anderen Voraussetzungen sollten vorher gut durchgeplant werden!

Umsatzeinbußen im Onlinehandel durch Coronavirus?

Was sich in der Theorie wunderbar anhört "erstelle einen Onlineshop während der Corona Quarantäne" ist nicht immer praktikabel und wirtschaftlich. Es hängt ummittelbar mit dem Angebot zusammen, wer der Gewinner und wer Verlierer dieser Krise ist. Mir wird vermehrt von Umsatzeinbußen von bis zu 100% berichtet - und das bereits seit mehreren Wochen (Stand 18.03.2020). Wer nicht das richtige Angebot während Corona hat, wird auch mit einem Onlineshop nicht zu den Gewinnern gehören. Gut läuft aktuell beispielsweise Computer Equipment, da viele für ihr Home-Office nachrüsten oder gegen die Langeweile zu Zockern werden. Zu den Verlierern gehören Produkte, die zB. mit besonderen Ereignissen einhergehen: Werden alle Hochzeitsfeiern im Frühjahr 2020 abgesagt, wird auch sicher weniger Ausstattung, Zubehör und Accessoires bestellt.  Im Gegensatz dazu, erfreut sich sicher Kaffee oder auch Wein und Schokolade  großer Beliebtheit als Tröster für diese aktuell schwierige Zeit.

Schnelle Umsetzung eines Onlineshops als Chance während aktueller Quarantäne

Gerne biete ich dir mit LIEBMONTAG die Unterstützung, die du jetzt für dein Unternehmen brauchst. Ein Onlineshop ist kein Hexenwerk und kann, wenn er richtig konzeptioniert und umgesetzt wurde, nicht nur in Krisenzeiten ein extrem gewinnbringendes Standbein sein. 

Ich gebe dir schnelle und unkomplizierte Starthilfe um auch wirtschaftlich gut durch die Corona Krise zu kommen!

Bleib gesund und halte durch!

...völlig virenfrei.

VON FRANKFURT IN DIE WELT | LIEBMONTAG | MAIL | TELEFON