top of page

Stell' dir vor, du hättest ein Team, welches Interessenten über deine Arbeit informiert, mit Visitenkarten und Flyern versorgt und Fragen beantwortet. Und das an jedem Ort der Welt, 24/7 geöffnet. Klingt wie ein Traum?  Das alles kann ein gut gemachter Internetauftritt erfüllen!
Als Coach*in ist deine Website dein virtuelles Schaufenster und dein wichtigstes Marketinginstrument. 
Es bringt dir Sichtbarkeit und führt interessierte Menschen zu dir - sogar während du schläfst. Dabei ist ein überzeugendes Webdesign entscheidend, um Vertrauen zu gewinnen und deine Zielgruppe optimal anzusprechen. Deine Coaching- Website ermöglicht es, Inhalte zu teilen, emotional zu berühren und das Vertrauen der Besuchenden zu gewinnen.

Erfolg mit deinem Coaching Business ohne Social Media

Dabei ist dein Online-Auftritt der Ort, an dem du dich so zeigen kannst, wie du bist: Du musst dich nicht, wie auf Instagram privat und in deinem intimen Alltag präsentieren, um deine Persönlichkeit zu zeigen. Es sind deine Texte und Bilder, die deine Botschaft auf professionelle Art widerspiegeln.  

Eine gelungene Website zeigt dich und deine Arbeit  authentisch und mit Bedacht -  ohne, dass du  in den sozialen Medien dein Privatleben "verkaufen"  oder Texte zensieren musst. 

ᐅ Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Ein gutes Webdesign kann den Unterschied zwischen kurzen Website-Besucher*inen und potenziellen Klient*innen ausmachen.

Mehr Sichtbarkeit für Coaches: Der Aussenauftritt macht's

Eine klare Botschaft und einfache Navigation sind entscheidend für deine gut funktionierende Coaching-Website. Deine Werte und Botschaft sollte sofort verständlich sein und die Bedürfnisse der Zielgruppe ansprechen. Vermeide unnötige Ablenkungen und fokussiere dich auf die wichtigen Informationen. Gestalte die Website klar strukturiert und leicht navigierbar, um den Besuchern ein angenehmes Erlebnis zu bieten.

Was machst du? Bitte in einem Satz

Diese einfache Frage entlarvt meist sofort, ob deine Idee, Angebot oder Unternehmen ein klares Konzept hat. Denn wenn du "was machst du?" nicht in einem kurzen Satz beantworten kannst, werden fremde Menschen nicht verstehen wie du ihnen helfen kannst. Und genau, darum geht es bei deinem Aussenauftritt: Begeistere fremde Menschen von deinem Angebot, sodass sie zu deinen Klient*innen werden.

ᐅ Deine Zielgruppe hat keine Zeit für verwirrende Websites, bei denen nicht klar wird, um was es genau geht. Versteh' ihre Bedürfnisse und gestalte deine Website so, dass sie klar, informativ und ansprechend ist.

Als Coach*in erfolgreich online: Deine Arbeit klar kommunizieren

"Ich bin Expertin für Kommunikation & Gestaltung und unterstütze Coaches bei ihrem Aussenauftritt."

Und jetzt du!

Wähle ein Design, das deine Arbeit optimal widerspiegelt. Mit hochwertigen (eigenen) Bildern, passenden Farben und Schriften kannst du deine Marke betonen und Besucher von deiner Professionalität überzeugen.

Mein Rezept für einen gestalterischen roten Faden

Anders als "im echten Leben" oder bei Print ist bei Webdesign weniger mehr! Da der Bildschirm beleuchtet ist, wirken Farben ganz anders, kräftiger - und für sensible Menschen zu grell. Wähle lieber einige wenige, perfekt aufeinander abgestimmte Farben. Am Besten im Rahmen eines Gesamtkonzepts, welches sich wie ein roter Faden durch deinen gesamten Aussenauftritt, also Logo, Website, Flyer, Visitenkarten, Sticker, vielleicht sogar durch deine Räumlichkeiten zieht.

Verwende gut lesbare Schriftarten, die nicht zu verschnörkelt oder zu klein sind. Deine Zielgruppe sollte deine Inhalte schnell und einfach erfassen können. Und auch wenn es viele schöne Schriftarten gibt, beschränke dich auf maximal drei verschiedene Fonts.

Investiere in eigene Fotos und Grafiken

Die Auswahl ist verlockend: Hier ein Stockfoto (also ein Foto, welches in einer Bibliothek für die Öffentlichkeit bereitsteht), dort ein heimlich kopiertes Grafikelement... Aber wusstest du, dass deine Wettbewerber sicher auch schon auf die gleiche Idee gekommen sind? Das ist der Grund, weshalb ich meinen Kund*innen von Stockfotos abrate: In jeder Branche entdecke ich die beliebtesten Stock wieder und wieder. Besonders kritisch wird es dann, wenn die Fotos vermeintliche Klient*innen oder Testimonials zeigen. Max Mustermann als zufriedener Kunde wirkt einfach weniger vertrauenserweckend, als echte Menschen und deren Fotos.
Daher gilt: hochwertige Fotos und ein ansprechendes Grafikdesign sind entscheidend, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Investiere in professionelle Bilder, die deine Persönlichkeit und Professionalität als Coach widerspiegeln.

 

Weniger ist mehr

Genauso wie in der Gestaltung gilt auch in der Navigation "weniger ist mehr".

Eine gute Website sollte leicht zu navigieren sein und eine klare Struktur aufweisen. Denke daran, dass Besucher oft schnell Informationen finden wollen. Platziere wichtige Inhalte an gut sichtbaren Stellen und sorge für eine übersichtliche Menüführung.

Ist deine Website barrierefrei?

Eine barrierefreie Website bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen oder Menschen mit verschiedenen Einschränkungen deine Seite problemlos besuchen und verstehen können. Indem du eine barrierefreie Website erstellst, erweiterst du automatisch deinen Kundenkreis. Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen werden leichter Zugang zu deinen Coaching-Dienstleistungen erhalten, was dir helfen kann, deine Reichweite zu vergrößern.

ᐅ Schön, schnörkellos und leicht verständlich – das sollte das Motto deiner Website sein. Hilf' deinen Besucher*innen, sich mühelos zurechtzufinden.

Die Gestaltung deiner Coaching-Website: Mach es persönlich!

Viele deiner potenziellen Klient*innen suchen gemütlich auf dem Sofa mit ihrem Smartphone oder Tablet nach Informationen.

Daher ist es unerlässlich, dass deine Website auf allen Geräten, einschließlich Smartphones und Tablets, einwandfrei funktioniert. Ein responsives Design passt sich automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße an und bietet eine optimale Benutzererfahrung auf allen Geräten. Dadurch erreichst du eine größere Reichweite und erhöhst die Chancen, dass potenzielle Kunden deine Coaching-Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
Übrigens wirkt sich dies auch auf dein Ranking bei den Suchmaschinen aus: Google und Co lieben Websites, die "mobile-friendly" sind.

ᐅ Egal ob Laptop, Tablet oder Smartphone – deine Website sollte auf allen Geräten einwandfrei funktionieren und Inhalte optimal darstellen. Denn glückliche Besucher*innen bedeuten potenzielle Klient*innen.

Responsives Design: Deine Coaching-Website auf Handy & Co

Als Coach*in ist es wichtig, Vertrauen aufzubauen, integriere daher vertrauensbildende Elemente wie Testimonials, Zertifikate und Auszeichnungen in deine Website. Eine positive Rückmeldung von zufriedenen Klient*innen kann sehr überzeugend sein.

Achte dabei aber immer darauf, dass du nur wirklich relevante Logos, Auszeichungen und Zertifikate präsentierst. Gleiches gilt für deine Ausbildung und Werdegang: Lass' die Grundschule und dein Seepferdchen am besten weg.

Zeig', dass du Expert*in in deinem Bereich bist

Teile dein Fachwissen in Blogartikeln oder Infoseiten auf deiner Website. Stelle dabei sicher, dass deine Texte nicht nur informativ sind, sondern auch suchmaschinenoptimiert sind. So können Menschen, die sich für ein Thema interessieren, welches du im Blog behandelst, auch über Google und Co zu dem entsprechenden Artikel finden.

Erzähle deine Geschichte (oder lass' sie schreiben)

Storytelling ist ein mächtiges Marketinginstrument, das Coaches nutzen können, um ihre Kunden emotional zu erreichen. Indem du persönliche Geschichten teilst, kannst du Vertrauen aufbauen und deine Glaubwürdigkeit stärken. Nutze Storytelling, um deine Erfahrungen und Erfolge als Coach zu präsentieren und potenzielle Kunden zu inspirieren.

ᐅ Nutze möglichst viele verschiedene Elemente, um Interessenten zu versichern, dass du sowohl mit Erfahrung, als auch deiner Persönlichkeit punkten kannst.

Inhalte, die deine Expertise und Vertrauenswürdigkeit zeigen

Selflove-Coach-Basel.png

"Roxanne hat mir nicht nur geholfen, meine Website zu designen, sie hat vielmehr mein gesamtes Corporate Design auf die nächste Stufe gehoben. So hat sie mir Vorlagen für meine Newsletter gefertigt und mich darin geschult, wie ich diese und auch meine Website immer selbständiger benutzen und gestalten kann. Dabei hat sie mich auch inhaltlich immer wieder inspiriert, mein Business grösser und noch authentischer zu denken und mir immer wieder hilfreiche Marketing-Tipps gegeben. "

Martina Bürgin | Womb Liberation | Basel | CH

Deine Website sollte direkt zeigen, was du als Coach*in anbietest und welche Vorteile deine Dienstleistungen bieten. Stelle sicher, dass deine Botschaft und dein Call-to-Action (Handlungsaufforderung, wie bspw. "Buche einen Termin")  klar und deutlich sichtbar sind.

Dafür ist es wichtig, klare Ziele für deine Website zu definieren, sodass du Besucher*innen  einfach zu den gewünschten Aktionen leiten kannst. Ob es darum geht, einen Termin zu vereinbaren, ein Angebot anzufordern oder dich für einen Newsletter anzumelden – mache den nächsten Schritt für deine Besucher klar erkennbar und einfach zu finden.

Baue die Hemmschwelle ab

Oft sind Interessenten ganz kurz davor, zu Klient*innen zu werden - meist nur einen Klick entfernt. Indem du dich in sie hineinversetzt und ihnen diesen ersten Schritt so einfach wie möglich machst, baust du die Hemmschwelle ab, die viele Menschen naturgemäß haben.

ᐅ Definiere ein übergeordnetes Ziel für deine Coaching Website und mache es Interessenten so leicht wie möglich,  dieses Ziel zu erfüllen.

Mach die erste Kontaktaufnahme so einfach wie möglich

Ein praktisches Beispiel für SEO

Wusstest du, dass "Homepage" tatsächlich wörtlich übersetzt werden kann - und somit nur deine Startseite bezeichnet?  Der richtige Begriff ist Website. Wieso ich trotzdem "Coaching-Homepage" geschrieben habe, passt perfekt zum Thema dieses Abschnitts: Ich möchte, dass dieser Text sowohl mit dem Suchbegriff "Coaching Homepage", als auch "Coaching Website" gefunden wird - und habe deshalb beide Keywords in den Überschriften genutzt.

Optimiere deine Webseite für Suchmaschinen, um deine Reichweite zu erhöhen. Verwende relevante Keywords in Texten und Meta-Beschreibungen, um sicherzustellen, dass potenzielle Klienten dich leicht finden können.

Investiere in Suchmaschinenoptimierung - und bleib dran

Eine gut gestaltete Website allein reicht nicht aus, um potenzielle Kunden zu erreichen. Um in Suchmaschinen gut gefunden zu werden, ist es wichtig, relevante Keywords zu verwenden und regelmäßig hochwertige Inhalte zu veröffentlichen. Überlege dir, welche Themen deine Zielgruppe interessieren könnten und erstelle informative Blog-Beiträge oder Videos, die deine Expertise als Coach unterstreichen. Auch Meta-Tags sind wichtig für Google und Co: Verpacke sie geschickt mit relevantem Content, um deine Sichtbarkeit online zu verbessern.

ᐅ Die richtigen Keywords in den richtigen Inhalten entscheiden über den Erfolg bei den Suchmaschinen. Und dies wiederum darüber, wie oft deine Website angezeigt und gefunden wird. 

SEO: Die Macht der Sichtbarkeit für deine Coaching Homepage

  1. Klar kommunizieren: Botschaft verständlich machen.

  2. Einladendes Design: Persönlichkeit widerspiegeln und Zielgruppe ansprechen.

  3. Roter Faden (Corporate Design) konzipieren: Farben, Bilder und Schriften aufeinander abstimmen.

  4. Eigene, hochwertige Bilder und Grafiken. Stockfotos lieber nur in Ausnahmefällen.

  5. Barrierefreiheit: Inhalte so erstellen, dass sie inklusiv sind.

  6. Mobilfreundlichkeit: Webseite für Smartphones und Tablets optimieren.

  7. Handlungsaufforderungen: Besucher*innen zum Handeln anregen.

  8. Vertrauen aufbauen: Testimonials und Zertifikate stärken deine Glaubwürdigkeit

  9. Expertise zeigen: Fachwissen in Blogartikeln teilen.

  10. SEO: Sichtbarkeit erhöhen mit relevanten Keywords und Meta-Infos.

Die 10 wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Coaching Website

  • Warum ist gutes Webdesign für Coaches so wichtig?
    Gutes Webdesign für Coaches ist entscheidend, um eine professionelle Online-Präsenz aufzubauen, Vertrauen bei potenziellen Klient*innen zu gewinnen und die eigene Arbeit authentisch zu präsentieren.
  • Welche Vorteile bietet ein professionelles Webdesign für Coaches?
    Vom Konzept über die Umsetzung kann ich dich bei jedem Schritt unterstützen. Darunter fallen sowohl strategische Aufgaben, die dein Angebot definieren, als auch gestalterische und inhaltliche Unterstützung. Aber auch die professionelle Umsetzung von Barrierefreiheit, technische Fragen sowie die korrekte SEO (Suchmaschinenoptimierung) sind Punkte, bei welchen sich professionelle Unterstützung absolut auszahlt. Da du bei mir alles aus einer Hand bekommst und ich dich bedarfsorientiert begleite, wird für dich alles viel einfacher!
  • Welche Trends im Webdesign sollten Coaches beachten, um mit der Konkurrenz mithalten zu können?
    Ich halte wenig von Trends... Diese führen unweigerlich zu dem Einheitsbrei, welcher im Internet hinter jeder Ecke lauert. Ich konzentriere mich in meiner Arbeit auf DICH und die individuelle Gestaltung deines Aussenauftritts. Für ein Ergebnis, was dich widerspiegelt und sich von deinen Wettbewerbern angenehm abhebt.
  • Welche Rolle spielt Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Coaching-Websites?
    SEO ist entscheidend, um die Sichtbarkeit Ihrer Coach-Website in den Suchmaschinenergebnissen zu erhöhen und somit mehr organischen Traffic zu generieren. Durch gezielte SEO-Strategien können Coaches ihre Online-Reichweite effektiv steigern.
  • Wie können visuelle Elemente die Nutzererfahrung auf meiner Coach*in-Website verbessern?
    Hochwertige Bilder, ansprechende Grafiken und eine durchdachte Farbgestaltung können dazu beitragen, die Nutzererfahrung zu verbessern und das Interesse potenzieller Klient*innen zu wecken.
  • Welche Rolle spielt eine gezielte Inhaltsstrategie für Coaches?
    Eine gezielte Inhaltsstrategie, die auf Authentizität und Mehrwert setzt, kann dazu beitragen, das Engagement der Besucher*innen zu steigern, die Conversion-Rate zu erhöhen und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.
  • Warum ist ein responsives Design für Coaching Websites wichtig?
    Ein responsives Design ist unerlässlich, damit deine Website auf allen Geräten wie Smartphones und Tablets einwandfrei funktioniert. So erreichst du eine größere Reichweite und optimale Benutzererfahrung.
  • Welche Rolle spielt Benutzerfreundlichkeit für den Erfolg meine Coaching-Website?
    Eine intuitive Navigation und übersichtliche Struktur sind entscheidend für eine gute Benutzererfahrung. So finden Besucher schnell, was sie suchen, und werden eher zu Kunden

Deine Fragen zu Coaching-Websites & Webdesign

bottom of page